Alex war leider zu dem Zeitpunkt noch nicht dort, weil er sich in Australien aufhielt, aber die anderen Leute des Chillhouses waren sehr entspannt und meinten, dass wir uns erst einmal ausruhen sollten.
Weil mein Bike die Reise bis dahin nicht geschafft hatte, war an Biken sowieso nicht zu denken, also vertrieben wir uns den nächsten Tag mit Yoga und ein wenig Surfen.

Fortbewegungsmittel Nummer 1 auf Bali: Der Roller. Landestypisch ohne Helm.

Als wir dann zurückkamen, waren unsere Bikes auch schon angekommen. Leider ging es Liam nach einem Sturz mit einem Scooter nicht mehr wirklich gut. Also war er erst einmal raus. Für uns andere hieß es: Bikes zusammenbauen und los geht’s.