Wir übernachteten in diesem heruntergekommenen Hotel in Batur, das für alle Käfer der Gegend einladend wirkte. Zum Glück mussten wir nur ein paar Stunden dort schlafen, weil unser nächster Ausflug schon um drei Uhr nachts startete.

Mit Stirnlampen machten wir uns auf den Weg. Zwei Stunden mit unseren Bikes auf dem Rücken ging es hoch auf den Berg. Das ganze Team hielt die zwei Stunden ohne Murren durch.

Manches Abenteuer erfordert schon mal, das Bike zu tragen. Über Stunden. Auf Bali ist das nicht anders.

Oben angekommen erwartete uns eine kleine Frau, die uns Kaffee und Tee servierte. Das macht sie schon seit 12 Jahren und sie legt den Weg jeden Morgen zurück. Wir waren von ihr wirklich beeindruckt. Wir dankten ihr und ruhten uns noch bis zum Sonnenaufgang aus, bevor es auf einem kleinen Pfad den Vulkan hinunter ging. Es war fast schon magisch.