Der Koblenzer Hersteller präsentiert sein erstes E-MTB: Das Canyon Spectral ON. Nach dem Motto „Gut Ding will Weile haben“ nahm sich Canyon die Zeit ein E-MTB zu entwickeln, das trotz Motor volle Trailperformance bieten kann. 

E-MTBs sind nicht nur ein vorübergehender Trend, der nur darauf wartet ersetzt zu werden. Im Gegenteil sie haben bereits einen feste Platz im Mountainbikegeschehen und werden ihn auch behalten. Und was ist falsch daran? Es gibt doch kaum etwas Besseres als die Möglichkeit mehr und mehr Menschen vom Mountainbiken begeistern zu können. Und E-MTBs tun genau das. Außerdem bringen sie uns an weit entfernte Orte und lassen uns mehr Zeit auf Trails verbringen. Nach knapp drei Jahren Entwicklung steigt Canyon schließlich mit dem Spectral On in das E-MTB Geschehen ein.

Das Spectral ON soll trotz Motor und Batterie volle Trail-Performance bieten

Canyon Spectral On

Man mag es kaum glauben, aber das Canyon Spectral On ist tatsächlich das erste E-MTB des Koblenzer Herstellers. Canyon wollte nicht einfach einen Motor und eine Batterie in ein normales Mountainbike schustern, sondern es sollte ein E-MTB werden, das trotz dieser Anbauteile die volle Trail-Performance ermöglicht.

Für Fabien Barel und das Spectral ON ist kaum ein Anstieg zu steil

Mit seinen 150 mm Federweg vorne und hinten stellt das Spectral On ein potentes Trailbike dar, dessen Herzstück der Shimano Steps E8000 Motor mit 250 W und einer 504 Wh Batterie ist. Vorteil des Shimano Systems sei laut Canyon die kompakte Bauweise, wodurch eine Kettenstrebenlänge von nur 430 mm erreicht werden konnte und somit die volle vom Spectral bekannte Agilität. Gleichzeitig bietet das geringe Gewicht und die direkte Reaktionsfähigkeit ein natürliches Fahrverhalten. Konkurrenzprodukte kamen dabei nicht in Frage.

Dank kompaktem E8000 Motor konnte Canyon die Spectral-typischen 430 mm Kettenstreben realisieren

Bei der Laufradgröße macht Canyon einen bislang ungewöhnlichen Schritt. Während ein 29 Zoll Vorderrad mit 2,8 Zoll breitem Reifen und 30 mm breiter Felge die Richtung vorgibt, ist das Spectral On mit einem 27,5 Plus Hinterrad mit 2,8 Zoll breitem Reifen und 35 mm Felge ausgestattet. Das Ergebnis soll eine haargenau Linienwahl ermöglichen, egal ob bergauf oder bergab und zusätzliche Traktion beim Beschleunigen und bei steilen Anstiegen verleihen. In Größe XS wird das Spectral ON nur mit 27,5 Plus Laufrädern ausgestattet.

Am Hinterrad verwendet Canyon ein 27,5 Plus Laufrad mit 2,8 Zoll breiten Reifen und einer 35 mm Felge

Weitere Features sind die Verstellbarkeit der Geometrie, welche das Tretlager um 11 mm absenkt und Lenk- sowie Sitzwinkel verringert. Dies ermöglicht dem Fahrer eine Anpassung an die eigenen Vorlieben. Egal ob All-Round- oder Downhill-Geometrie, in nur wenigen Schritten kann diese mit einem 6 mm Inbus angepasst werden. Um den Anforderungen von E-MTB-Fahrten gerecht zu werden, hat Canyon einen eigenen Sattel (SD:ON) entwickelt, der durch sein Profil bei Uphills unterstützt und als Männer- und Frauenvariante zu bekommen ist.

Um auch den härtesten Tagen im Sattel gerecht zu werden, ist das Spectral ON mit besonders robusten Komponenten ausgestattet. Dank steifen Single-Crown Gabeln, Downhill Vierkolbenbremsen und E-Bike-spezifischen DT Swiss Laufrädern steht selbst dem härtesten Terrain nichts im Wege.
Um außerdem nicht an jedem Brunnen Halt machen zu müssen, rundet der Sideloader Flaschenhalter, welcher am unteren Ende der Batterie montiert wird, das Spectral ON ab.