Schlechte Neuigkeiten! Die amtierende Enduro-Meisterin Cecile Ravanel ist während einer Trainingsfahrt auf ihren Lieblingstrails schwer gestützt und hat sich mehrere Halswirbel gebrochen.

Cecile Ravanel schwer verletzt

Die amtierende EWS-Weltmeisterin Cecile Ravanel gab gestern schockierende Neuigkeiten auf ihrem Instagram-Account bekannt: Bei einer Trainingssession auf einem ihrer Lieblingstrails sei die Französin, laut eigenen Aussagen, letzten Donnerstag schwer gestürzt und habe sich die Halswirbel C5 und C6 gebrochen. Außerdem seien die Rückenwirbel D4 und D5 stark gestaucht worden und eine Gehirnerschütterung kam noch oben drauf. Cecile wurde noch am selben Tag operiert und habe wohl Glück im Unglück gehabt. Bleibende Schäden werden vermutlich keine zurückbleiben, aber Cecile hat eine lange Genesung und Rehabilitation zu erwarten. Wann Cecile wieder zurück aufs Bike steigen kann, ist noch unklar, aber das ist auch erst einmal Nebensache!

Hier ihre eigenen Worte:

„Hallo zusammen,
ich wollte euch nur wissen lassen, dass ich letzten Donnerstag während einer Trainings-Session auf einer meiner Lieblings-Trails einen ziemlich schweren Unfall hatte. Kurz zusammengefasst habe ich meine Halswirbel C5 und C6 gebrochen, eine Stauchung an meinen Rückenwirbeln D4 und D5 und eine Gehirnerschütterung erlitten. Ich hatte noch am selben Tag eine Operation im Krankenhaus in Nizza. Ich werde mehrere Wochen lang ein Korsett und eine Halskrause tragen müssen und meine Rückkehr auf´s Bike ist noch unklar, aber ich weiß, dass ich Glück gehabt habe und das ist das Wichtigste.

Danke an @peferry und @gaetan_vige, die mir nach meinem Unfall geholfen haben und auch an Cedric, der mir jeden Tag das hausgemachte Kompott meiner Mutter ins Krankenhaus bringt.
Fahrt für mich und bis in ein paar Monaten auf dem Bike!“

 – sagt Cecile Ravanel.

Wir wünschen eine gute Genesung und hoffen auf eine baldige Rückkehr der verdammt schnellen Französin!

Bleibe hier auf dem Laufenden um Cecile´s Zustand.