Keine Überraschungen

Die Youth U17 Klasse konnte Marcel Merkeli (GER – Solid National Racing) nach seinem Sieg in Brandnertal erneut gewinnen. Der Titel des Gesamtwertungssiegers ging dabei allerdings an seinen Teamkollegen Jan Flor, der mit dem zweiten Platz in der Tageswertung noch die entscheidenden Punkte einfahren konnte, um Mika Hopp (GER – Race and Style Woinem) auf den nachfolgenden Platz zu verweisen.

Max Hartenstern gewann die U19 trotz Sturz im Finale. © Racement

Weniger spannend kam der Sieg in der Klasse U19 Junior daher, denn Max Hartenstern (GER – MTB Bande Schatzki) war bereits vor dem Rennen nur noch theoretisch schlagbar. Mit einer Zeit von 4:00.114 Minuten sicherte er sich souverän den Tagessieg und wäre immerhin in der Elite Klasse unter die Top Ten gefahren. Zweiter des Tages und der Serienwertung wurde Hendrik Peters (GER – Propain Gravity Union).

Die Elite

Die Klasse Elite Women war im Gegensatz zur Open Women Klasse leider zahlenmäßig nicht so stark besetzt. Durch die Abstinenz der Konkurrentinnen hatte Nina Hoffmann den Seriensieg bereits frühzeitig in der Tasche, gab aber noch einmal alles und deklassierte ihre Mitstreiterinnen mit einer Zeit von 4:34.963 Minuten. Zweite wurde Mirjam Kuhn (GER – Vogtlandbike e.V.), die damit ihr iXS Cup Debüt mehr als erfolgreich absolvierte.

Nina Hoffmann hat dieses Jahr die Elite Women ganz schön alt aussehen lassen. © Racement