Mehr Schutzwirkung als ein dünner Protektor, mehr Tragekomfort als eine Hartschale. So wirkt der Alps 2 Knee Guard von Alpinestar. Wir schauen genauer hin.

Alpinestar kennt man seit Jahrzehnten aus dem Motorsport und ist auch seit einigen Jahren nun schon im Bikebereich mit Protektoren vertreten. Viele Top-Namen wie Jerome Clementz haben schon auf sie vertraut.

Alpinestar Alps 2 Knee Guard

Der Knieschoner basiert auf einem Mesh-Schlauch, der Bewegungsfreiheit und Atmungsaktivität gewährleisten soll. Fixiert wird er mit zwei Klettbändern, ein breites oberhalb des Knies und ein schmales knapp unter der Kniekehle. Silikonapplikationen bieten zustätzlich Schutz gegen Verrutschen.

Das Schaumstoffpad wirkt vergleichsweise sehr robust. Der Schoner wie auch der Protektor sind recht lang gehalten und schützt so auch das obere Schienbein. Das Pad wird nach außen hin dünner, wo auch weniger Schutzwirkung und Stoßabsorption notwendig ist. Das Obermaterial ist mit Aramidic Gewebe verstärkt. Zusätzlich sind seitlich dünne Protektoren eingearbeitet.

Alpinestar Alps 2 Knee Guard

Der Alps 2 Knee Guard CE zertifiziert.

Größen S/M, L/XL
Preis 64,95 Euro

Weitere Informationen zum Alps 2 gibt es auf der Alpinestar Webseite.