Der südafrikanische Hersteller Leatt präsentiert einen neuen besonders leichten, gut durchlüfteten und DH-zertifizierten Helm für 2019: Den Leatt DBX 4.0 Fullface-Helm. Hier gibt es alle Infos.

LEATT DBX 4.0 Fullface-Helm

Der neue DBX 4.0 Fullface-Helm wurde in den diesjährigen „2018 Interbike Innovation Awards“ aufgenommen und in der Kategorie „Mountain Bike Product Innovation“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Die Interbike Innovation Awards zeigen herausragende Leistungen bei Produkt-, Einzelhandels-, Interessenvertretern- und Ausstellerständen. Produkte werden auf der Grundlage des Innovationsniveaus sowie der Gesamtkonstruktion und Design, der Fahrleistung und/oder des Werts betrachtet.

Der DBX 4.0 hat bereits den 2018er Interbike Innovation Award verliehen bekommen.

Der Helm ist mit der bewährten 360° Turbine Technology von Leatt ausgestattet. Die einzelnen Turbinen bestehen aus rundum beweglichen Scheiben und die Form sowie das Material sollen punkten mit einer hocheffektiven Energieabsorption punkten. Die Technologie hat zudem zwei einzigartige Vorteile: Die Verringerung der Rotationsbeschleunigung für Kopf und Gehirn sowie die Energieabsorption beim Aufprall, um so das Risiko einer Gehirnerschütterung zu reduzieren.

Der DBX 4.0 ist in den Farben black, ink, ruby und steel erhältlich.

Das leichte Helmdesign ist mit 22 Ventilationsöffnungen und einem abnehmbaren Mundstück ausgestattet, was für eine hervorragende Belüftung sorgen soll. Die Schale besteht aus einem Polymercompound und die Polster werden aus einem energieabsorbierenden EPS + EPO Impact Foam hergestellt.

Mehr Selbstvertrauen, mehr Möglichkeiten und genug Schutz um jede Herausforderung mit Vollgas in Angriff zu nehmen.

Die Specs und ein Promo-Video folgen auf der nächsten Seite.