Missy Giove: Vom bestbezahltesten MTB-Profi zur Drogendealerin

Missy Giove gehört zu den erfolgreichsten MTB-Profis der Geschichte. Nachdem der Erfolg allerdings vorüber war, geriet Missy auf die schiefe Bahn. Im Video erfährst du ihre krimireife Geschichte.

Missy Giove: Vom bestbezahlten MTB-Profi zur Drogendealerin

Die Crime-Serie „Red Cards“ von Vice Presents erzählt die spannende Geschichte von einem der größten Namen im Downhill Mountainbike Sport: Missy „The Missile“ Giove. Sie war eine der ersten Frauen die den großen Durchbruch in der Mountainbike-Szene in den 90ern schaffte und war -bzw. ist heute noch – für ihren risikoreichen Fahrstil sowie ihre offenherzige Persönlichkeit bekannt. Ihre „Alles oder Nichts“-Einstellung zog häufig schwere Verletzungen mit sich, die sie immer wieder davon abhielten ihre Karriere auszubauen.

Missy Giove bei ihrem einmaligen Comeback zum Downhill World Cup in Windham, der leider mit einem Sturz endete. | Foto: Red Bull Content Pool

Mit zunehmenden medizinischen Kosten und nur wenigen anderen Einkommensmöglichkeiten neigte sich ihre Karriere dem Ende und sie suchte sich eine andere Quelle für einen Adrenalinrausch: Sie begann Marijuana im Wert von mehreren Millionen Dollar durch das ganze Land zu schmuggeln. Schließlich wurde sie von einem riesigen DEA-Aufgebot 2009 überführt und hatte eine Freiheitsstrafe von bis zu 40 Jahren zu erwarten. Knappe zehn Jahre später spricht Missy über ihre jahrelange „Go big or don´t go“-Mentalität. Viel Spaß beim Video!

Video: Ryot

Hier findest du ein weiteres Video mit Missy, Hans Rey und Timmy C in Los Angeles.