Der MTB ZONE Bikepark Willingen startet am 12. April in seine erste Saison mit neuem Lift und neuem Betreiber. Viele Ideen wurden bereits zum Saisonstart realisiert, vieles ist noch in Arbeit. Hier gibt es nähere Details.

MTB ZONE Bikepark Willingen – Neuer Lift & neue Strecken für 2019

„Es gibt drei neue Strecken, einen neuen Lift und auch für die Überarbeitung der alten Strecken habe ich noch viele Ideen.“

 – so Bikeparkbetreiber und Streckendesigner Diddie Schneider.

Drei neue Strecken, ein neuer Lift und vieles mehr in Planung!

Seit zwei Wochen ist ein vierköpfiges Shape-Team bei der Arbeit. Zuerst Schneereste aus den Strecken schaufeln, dann Beschilderung prüfen und Winterschäden beseitigen. In Downhill, Freeride, Pumptrack und Pumptrail, Übungsparcours wird alles sicher sein, bevor die ersten Mountainbiker auf den Trails talwärts fahren. In der Downhill-Strecke haben die Shaper den großen Sprung in der Mitte überarbeitet. Das Team war mit Bagger und vereinten Kräften bei der Arbeit.

Zwei neue Flow-Strecken

Bereits im September letzten Jahres wurde der obere Teil des neuen Flow Country Trails eröffnet. Seitdem hat sich auch an der Stelle vieles getan. Bis Ende April soll sie bis zur K1-Talstation führen. In direkter Nähe windet sich mit vielen Anliegerkurven eine weitere Flow Strecke talwärts. Auch sie soll zeitnah fertig gestellt werden. Die beiden Strecken sind leicht, aber unterschiedlich im Charakter. Der Flow Country Trail hat etwas größere Kurven, ist breiter und macht schnelle Fahrten möglich. So erlebt der Mountainbiker den typischen „Flow“, eine Art Achterbahnfeeling, sehr intensiv. Der Flow Trail ist schmaler und hat einen deutlichen Trail-Charakter. Die Strecken sind je 2.900 Meter lang.

Man darf sich auf zwei neue Flow Trails mit unterschiedlichem Charakter im MTB Zone Bikepark Willingen freuen.

Reaktivierung des Enduro Trails

Bei den Bauarbeiten an den zwei neuen Strecken wurde der bisher für das Enduro Rennen beim BIKE Festival benötigte Enduro Trail an mehreren Stellen unterbrochen. Für das Festival 2019 muss er wieder neu hergerichtet werden, auch in diesem Jahr soll eine Stage auf dem Bikepark-Gelände liegen. Durch die neuen Streckenführungen ist die Planung eines neuen Verlaufs notwendig geworden. Der Bau soll unter der Aufsicht von Diddie Schneider stattfinden. Bikepark-Besucher wird es freuen: Nach der Deutschen Enduro Meisterschaft wird der neu gebaute Trail zu einer offiziellen Bikepark-Strecke.

Viele Ideen für die „alten“ Strecken

Nach dem Festival ist der nächste geplante Schritt, die Überarbeitung der Freeride Strecke. Das soll noch im Sommer 2019 geschehen.

„Die wird allerdings technisch etwas anspruchsvoller. Es wird mehr Sprünge geben und auch für die anderen Strecken sein vieles in Planung“

 – macht Bikepark-Betreiber Diddie Schneider neugierig.

Dies alles müsse natürlich nach und nach passieren, der Bau guter Strecken mit innovativen Ideen können nicht „von heute auf morgen“ realisiert werden.

Weitere Details findest du auf der nächsten Seite.