Der Komperdell Litepack ist ein leichter Protektorrucksack mit einem innovativen Konzept. Um herauszufinden, ob die besondere Herangehensweise von Komperdell funktioniert, haben wir den Rucksack in den Praxistest genommen und stellen ihn hier vor!

Als Neueinsteiger im MTB Markt ist es Komperdell direkt im ersten Jahr gelungen den begehrten Eurobike Award für ihren Protektorrucksack zu gewinnnen. Sehr neugierig was hinter dem originellen und frisch ausgezeichneten Ansatz von Komperdell steckt, haben wir uns gleich ein Modell zum Testen geschnappt. Doch bevor wir den Litepack seinem vorgesehenen Nutzen zuführen, stellen wir ihn euch hier im First Look vor.

Der Komperdell Litepack ist ein leichter und flexibler Protektorrucksack, bei dem Sicherheit an erster Stelle steht.

Komperdell Litepack Protektorrucksack – First Look

Komperdell schaut auf eine 15 Jahre alte Tradition in Sachen Sicherheit im Winter- und Motorsport zurück. Mit dieser Erfahrungen haben die Österreicher nun auch den MTB Marktetinstieg gewagt und haben dabei direkt einen Treffer gelandet: Ihr Protektorrucksack wurde gleich im ersten Jahr der Markteinführung mit dem Eurobike Award 2016 ausgezeichnet.

Der Protektor des Komperdell Litepacks ist mit dem für Rückenprotektoren üblichen CE EN 1621-2 Zertifikat versehen.

Der Protektorrucksack von Komperdell kommt in drei Varianten: Tourpack, Litepack und Juniorpack. Während der Tourpack Platz für eine Tagestour bietet, finden im kleineren Litepack nur die wichtigsten Utensilien Platz. Mit dem Juniorpack wurde auch an die kleinsten Biker gedacht, eine Zielgruppe die hier oft vergessen wird.