Review: Dartmoor Gamer26 Miami Vice – Viel Spaß für wenig Geld?

Dartmoor Gamer26 Miami Vice – Ausstattung

Das Herzstück des Gamer26 Miami Vice ist der Rahmen aus Aluminium. Der Rahmen verfügt über die Geometrie des bewährten Two6Players und bietet so eine adäquate Basis für ein gut funktionierendes Dirtbike.

Das Gamer26 verfügt über einen Alurahmen mit bewährter Dartmoor Geometrie.
Das Gamer26 verfügt über einen Alurahmen mit bewährter Dartmoor Geometrie.

Die Federung der Front übernimmt eine Marzocchi Bomber DJ3 mit 100 mm Federweg. Der Antrieb des Einsteigerrads setzt sich zusammen aus einer 3-teiligen BMX Kurbel des Hersteller Samox, ein Dartmoor Peacock Kettenblattmi 25 Zähnen und einer Dartmoor Core Kette.

Das Cockpit am Dartmoor stammt komplett aus eigenem Hause.
Das Cockpit am Dartmoor stammt komplett aus eigenem Hause.
Back to Basics: Die Bomber DJ3 soll tun was sie am besten kann - federn.
Back to Basics: Die Bomber DJ3 soll tun was sie am besten kann – federn.

Das Gamer26 Miami Vice rollt auf Kenda K-Rad Bereifung, die auf Doppelwandfelgen moniert sind. Das Cockpit komt komplett aus dem Hause Dartmoor und spricht eine klare Sprache: Langlebigkeit geht vor Leichtbau. Gebremst wird mit einer hydraulischen DB1 Anlage von Avid mit einem 160 mm Rotor, natürlich – wie es sich für einen Dirtjumper gehört – nur am Hinterrad. Das Gamer26 Miami Vice hat eine offizielle Freigabe für Dirt- & Skateparks sowie für Pumptracks jeglicher Art.

Die hydraulische DB1 Scheibenbremse von Avid soll das Gamer26 ausreichend abbremsen können.
Die hydraulische DB1 Scheibenbremse von Avid soll das Gamer26 ausreichend abbremsen können.

Keine Beiträge vorhanden