Review: Ghost Asket LC 9 – Premium Enduro-Hardtail im Test

Hardtail-Spass in seiner reinsten Form

Rahmen und Ausstattung

Das LC 9 markiert die höchste Ausstattungsstufe des Ghost Asket. Mit einem Rahmen aus Carbon und feinsten Carbon- Komponenten, bringt das Asket LC 9 federleichte 9,5 Kilogramm auf die Waage. Neben dem Asket LC 9 gibt es noch die Modelle Asket LC 8, LC 5 und LC 3, die allesamt über den selben Carbon-Rahmen verfügen, jedoch der preislichen Abstufung entsprechend verschiedene Ausstattungen aufweisen.

Das Ghost Asket LC 9 in seiner ganzen Pracht.
Das Ghost Asket LC 9 in seiner ganzen Pracht.

Der Carbon-Rahmen des von uns getesteten Askets in der Größe L unterscheidet sich, was seine Geometrie anbelangt, maßgeblich von herkömmlichen Hardtails. Durch einen flachen Lenkwinkel von 67,5° und dem langen Radstand von 1.137 mm verspricht es eine hohe Laufruhe, während es mit einer kurzen Kettenstrebe von 423 mm in Kombination mit den 27,5“ Laufrädern gleichzeitig keine Einbuße in Sachen Wendigkeit erleiden muss. Rein optisch macht das Ghost seinem Namen alle Ehre – die technoide, scharfkantig wirkende Form des Rahmens, dessen Rohre mehr an die Karosserie eines Rennwagens erinnern als an tatsächliche Rohre, der matte Lack und die stylishen Decals ergeben einen edlen, schnellen Look, der auf eine ebenso schnelle Performance schließen lässt.

Die ultraleichte Next Kurbel von Race Face mit 32er Kettenblatt und die 11-Gang XT-Schaltung ergeben ein tadellos arbeitenden Antrieb mit der perfekten Übersetzung für lange Trail-Abenteuer.
Die ultraleichte Next Kurbel von Race Face mit 32er Kettenblatt und die 11-Gang XT-Schaltung ergeben ein tadellos arbeitenden Antrieb mit der perfekten Übersetzung für lange Trail-Abenteuer.

Keine Beiträge vorhanden