Wir haben das Genius LT Plus im Praxistest hart rangenommen, um herauszufinden ob mehr Reifen auch mehr Spaß bedeutet. Die Antwort darauf liest du hier im Testbericht!

Scott war einer der Vorreiter des neuen 27.5 Plus Reifenstandards und brachte 2016 als einer der ersten Hersteller eine ganze Reihe entsprechender Bikes heraus. Inzwischen wurde die Modellpallette an Plus Bikes noch weiter aufgestockt und auch andere Hersteller haben mittlerweile Modelle mit den breiteren Reifen herausgebracht. Grund genug, uns das aktuelle 160 mm Enduro Scott Genius LT 710 Plus mal genauer anzuschauen.

Das Scott Genius LT 710 kommt mit seinen fetten Plus-Reifen besonders potent rüber. Wird es das auch auf den Trail übertragen können?

Erster Eindruck

Optisch kann das 5000€ teure Mittelklassemodell der Genius Long Travel Plus Reihe schon beim ersten Blick überzeugen. Das Bike punktet mit einer ungewöhnlichen Lackierung und durchgestylten Farben auf allen Komponenten. Auch die Verarbeitung des Carbonrahmens macht einen hochwertigen Eindruck, die interne Kabelführung wirkt sehr durchdacht und aufgeräumt trotz der insgesamt ganzen sechs Kabel am Lenker. Sehr gut, hier können sich einige andere Hersteller ein Beispiel nehmen.

Am Scott Genius LT 710 Plus kommt die preisgünstige Sram Gx-Antriebsgruppe zum Einsatz.

Bei der Ausstattung muss man trotz des hohen Preises allerdings auf High End Komponenten verzichten, was jedoch nicht wirklich ein Problem darstellt, denn sowohl die Performance Federelemente von Fox als auch das Sram GX1 Schaltwerk konnten im Test überzeugen. Lediglich bei der Shimano SLX Bremse mussten wir mit einem wandernden Druckpunkt kämpfen. Was aber ein generelles Problem von Shimano Bremsen zu sein scheint, da wir das gleiche Verhalten auch schon bei XT Bremsen beobachten konnten. Wem die Ausstattungsvariante dennoch nicht reicht, muss zur nochmal deutlich teureren Top Version LT 700 PLUS greifen.

Sie ähneln eher schon Motorradreifen, die breiten Plus-Schlappen am Scott Genius. Doch wird sich das Bike dadruch auch besser fahren lassen?