Hat es Stan´s Notubes geschafft geringes Gewicht, hohen Fahrkomfort und Zuverlässigkeit im Stan´s Notubes Arch CB7 zu vereinen? Das erfährst du hier im Testbericht.

Der Einsatz von Carbon wurde beim Notubes Arch CB7 nicht aus Gründen des geringeren Gewichts gewählt. Vielmehr ging es darum die bestmögliche Performance aus der Felge herauszuholen. Welche Gründe noch für die neue Carbon-Variante sprechen, haben wir getestet.

Stan´s Notubes Arch CB7 Laufradsatz

Neben zuverlässigsten Schlauchlossystemen ist Stan´s Notubes ebenfalls für seine „Radial Impact Carbon Absorbing Technology“, kurz „RiACT“, bekannt. Diese Technologie bezeichnet das flache Profil der Felge, welches eine Nachgiebigkeit in radialer Richtung von bis zu 10 mm erlaubt ohne dabei bleibende Schäden hervorzurufen. Dank dieses Verhaltens können die Laufräder Schläge aufnehmen, Vibrationen dämpfen und geschwindigkeitsraubende Schläge absorbieren.

Die Nachgiebigkeit der neuen CB7 Felgen ist das besondere an Stan´s Neuentwicklung.

Technische Daten

Einsatzbereich: All-Mountain/Enduro
Laufradgrößen: 27,5 und 29 Zoll
Felgeninnenbreite: 26 mm
Felgenaußenbreite: 32 mm
Felgentiefe: 19,5 mm
Empfohlene Reifenbreiten: 2,25 bis 2,5 Zoll
Lochzahl: 28 und 32
Maximales Fahrergewicht: 114 kg
Garantie: 2 Jahre (bei Registrierung 5 Jahre und lebenslanges Crash Replacement)

Gewicht: 1.720 g (27,5 Zoll) und 1.794 g (29 Zoll)
Felgengewicht: 450 g (27,5 Zoll), 475 g (29 Zoll)
Preis: 1.399,- €

Die sechs Sperrklinken der zu 100% CNC-gefertigten Hinterradnabe greifen gleichzeitig mit 10° Eingriffswinkel ein. Der Freilauf ist mit drei Lagern ausgestattet um bestmöglich Kräfte übertragen zu können.