Scott Ransom

Scott Ransom
170 mm Federweg, TwinLoc Federungssystem, aggressive Geometrie und 29 Zoll Laufräder! Lange hat es gedauert bis Scott endlich ein Vollblut-Enduro auf die Räder gestellt hat: Das neue Scott Ransom.

In den letzten Jahren lag der Fokus der Scott Ingenieure verstärkt auf der Entwicklung eines Vollblut-Enduros, das die Lücke zwischen Genius und Gambler schließen sollte: Das Ransom! Im Verglich zum Genius ist alles etwas angewachsen: Die Rahmenrohre, Laufradgröße und ganz besonders der Federweg. Der Rahmen mit 170 mm Federweg soll der steifste Carbon-Rahmen sein, den Scott jemals gebaut hat und liegt dennoch gerade einmal bei schlappen 2.650 g. Sowohl 27,5 Plus als auch 29 Zoll Laufräder können verbaut werden. Die Geometrie wird mithilfe von Flipchips am Dämpfer an die jeweilige Laufradgröße angepasst. Der exklusiv für Scott angefertigte Fox Nude TR Dämpfer mit TwinLoc Ansteuerung (dreistufiger Lockout) und vier Luftkammern bildet das Herzstück des Rahmens. Seine Besonderheit liegt in der Anpassung der Progression über einen kleinen Hebel am Dämpferkörper. Außerdem ist der Rahmen zukunftsorientiert auf Fox Live Valve ausgelegt und kann darüber hinaus mit einem Stahlfederdämpfer gefahren werden.

Key Facts

  • Laufradgröße 27,5+ und 29″
  • Federweg 170 mm (vo + hi)
  • Lenkwinkel(Low/High) 64,5º / 65°
  • Sitzwinkel (Low/High) 75° / 75,5°
  • Tretlagerabsenkung (Low/High) 22 mm / 15 mm
  • Kettenstebenlänge (Low/High) 437,9 mm / 436 mm
  • Reach(Low/High)
    S M L XL
    406,3 mm / 412 mm 439,5 mm / 445 mm 466,5 mm / 472 mm 499,5 mm / 505 mm
  • Gewicht 13,3 kg (Größe L, ohne Pedale)
  • Verfügbarkeit bereits verfügbar
  • Preis 7.599,- € (Rahmenkit mit Fox 36, Syncros Hixon Vorbau/Lenker und Dämpfer: 4.999,- €)
Scott Ransom
Bergauf wie ein Genius, bergab wie ein Gambler.

Hier geht es zu unserem Testbericht und allen Details.