Der Verein Trailsurfers war im Wald unterwegs. Ohne Bike, dafür mit Handschuhen und Anhängern, um den Gemeindewald Beilstein vom Müll zu befreien. Unglaublich, was sie alles im Wald gefunden haben.

Woodland Cleaning Day der Trailsurfers

Ein schicker Name, ein nachhaltiges Konzept: Der neu gegründete Trailsurfers-Verein hatte die Mountainbiker der Region eingeladen – allerdings nicht zu einer Sportaktion, sondern zum Woodland Cleaning Day. Auf Deutsch: Zum Müllsammeln im Wald. Rund 30 Sportler ließen Mitte November ihre Räder stehen und machten den Gemeindewald rund um Beilstein ein Stück schöner.

Die rund 30 Helfer aus der ganzen Region hatten einiges zu tun. In knapp 90 Arbeitsstunden sammelten sie mit fünf Zugfahrzeugen inklusive Anhänger einen ganzen Berg voller Abfälle im Wald: Darunter neben Auto- und Treckerreifen auch ein Computerbildschirm, Elektroherde, Waschmaschinen, Kabel, Plastiktüten, Kochtöpfe sowie diverse Metallteile.

Der Verein Trailsurfers sammelte beim Woodland Cleaning Day den Müll im Gemeindewald von Beilstein.

Außerdem fanden die Mountainbiker und Naturliebhaber auch unzählige alte und neuen Ölkanister sowie Ölauffangbehälter. An manchen Stelle mussten die Helfer die Aufräumaktion sogar wegen gesundheitlicher Bedenken abgebrechen. Und, da waren sich alle Teilnehmer einig: „Hier wurde nur an der Oberfläche gekratzt!“