Bei den Männern in der Klasse Super Masters siegte Tim Schneider (GER/Two and a half Men) in 14:24 min deutlich vor Marcel Weil (GER/Team Fuji Bikes Rockets) in 15:00 min und Carsten Geck (GER/gecko racing) in 15:02 min.
Die Master Class Men gewann Adrian Vesenbeckh (GER/IBIS meets Specialized) in 13:18 min vor Henry Ewald (GER/MSC Pößneck e.V. im DMV) in 13:34 min und André Kleindienst (GER/Harz 2+1), der 13:41 min benötigte.
In der teilnehmerstärktsen Hauptklasse Rider Class Men setzte sich Christian Textor (GER/Stanzverband Heimatland) in 13:12 min vor Leopold Barich (IBIS meets Specialized) in 13:28 min und Marc Oppermann (Standverband Heimatland) in 13:44 min durch.

Christian Textor konnte einen Doppelsieg feiern. Platz eins bei den Herren und ebenso zusammen mit seinen Teamkollegen in der Teamwertung.

Die Ambassador Class der Frauen (hier starten die Partner und Sponsoren der TrailTrophy) gewann die Tagesschnellste Theresia Schwenk (bike-components Racing-Team) in 15:56 min vor Sarah Aland (Level 9) in 18:41 min und Mareike Berkenbusch (girlsridetoo) in 20:03 min. In der Ambassador Men siegt Leo Putzenlechner (Santa Cruz Bicycles) mit der Tagesbestzeit von 13:09 min vor Daniel Jahn (Level 9) in 13:15 min und Björn Feldmann (Santa Cruz Bicycles), der 13:24 min benötigte.

St. Andreasberg war nach 2015 und 2016 zum dritten Mal Gastgeber der TrailTrophy und verwöhnte die Teilnehmer an diesem Wochenende mit wolkenlosem Himmel am gesamten Wochenende. Die Trails waren somit staubtrocken und griffig.

Der Gesamtsieger Leo Putzenlechner am Start von Stage 1

„Ich hatte Riesenspaß auf den bisher noch für mich unbekannten Trails hier in Andreasberg“

 – sagte der Tagesschnellste Leo Putzenlechner vor der Siegerehrung.