2016 GT Factory Racing Team

GT Bicycles haben offiziell ihr neues Team für 2016 vorgestellt. Nach dem Abschied von den Athertons hat GT sich ganz viele, neue Gesichter dazu geholt und wir sehen jetzt schon, das wird ein unschlagbares Team! 

Alle neuen Teammitglieder sind große Namen in der Gravity Welt und werden im Downhill World Cup sowie in den Enduro World Series vertreten sein.
Hier stellen wir euch das neue GT Factory Racing Team vor:

 

Brook MacDonald

Mit zahlreichen Podiumsplätzen und seinem Spitznamen „The Bulldog“, den er seinem einzigartig progressiv-aggressiven Fahrstil zu verdanken hat, hat sich der junge Neuseeländer Brook MacDonald einen Stammplatz in der Weltelite des Downhillsports erkämpft. Auch nächstes Jahr wird er mit GT im Downhill World Cup an den Start gehen.


„Ich bin mehr als begeistert mit so einer großen Marke wie GT ein neues Kapitel in meiner Karriere zu starten. Mit meinen mehreren Meisterschafts- und World Cup-Siegen freue ich mich darauf, tolle Erlebnisse mit einem neuen Team und neuen Kollegen zu verbringen. GT hat eine Geschichte die weit zurück in die Wurzeln des Mountainbikens geht mit Legenden wie Hans Ray, Brain Lopes, Eric Carter, Nico Vouilloz und Jill Kintner.“


 

 

Sam Dale

Der talentierte Brite ist einer der konstantesten Fahrer im World Cup Zirkus. In der Saison 2015 schaffte er es in Lourdes auf das Podium und konnte damit beweisen, dass sein Maximum noch lange nicht erreicht ist. Nächstes Jahr wird er mit GT seine neue Chance im Downhill World Cup nutzen.


„Ich freue mich absolut auf die Zukunft mit GT, wie ihr mit dem Lineup unseres neuen Teams seht, werden wir eine Menge zu lachen und riesen Spaß auf dem Bike haben während wir für unsere Ziele arbeiten. Mit so einer Team-Aufstellung wird das definitiv ein Erfolg für das Team und auch für mich. Ich hab richtig Bock das Bike aufs Hinterrad zu treten und Vollgas zu geben!“


 

 

Wyn Masters

Auf- und abseits vom Bike immer für einen Spaß zu haben, doch definitiv nicht zu unterschätzen. Wyn Masters hat es faustdick hinter den Ohren! Er hat im letzten Jahr sein Talent im Enduro entdeckt und wird das im nächsten Jahr zusammen mit GT weiter ausbauen. Doch der Downhill soll nicht vernachlässigt werden, denn Wyn hat sich beide Disziplinen vorgenommen.


„Ich könnte nicht begeisterter sein über dieses Team-Lineup. Sambo, Brook the Bulldog, Jackson, Martin the Muss, Anneke, Rachel, und natürlich Mark und Tom! Ich weiß GT steht für Gary Turner den Gründer, aber es steht auch für „Good Times“ und das ist genau so wie 2016 sein wird, ich kann es kaum erwarten auf mein Fury und mein Sanction zu kommen und der erste zu sein der eine volle Saison Enduro World Series und Downhill World Cup bestreiten wird!“


 

 

Jackson Frew

Eine steilere Karriere als der junge Australier hinzulegen, ist tatsächlich ganz schön schwer. In seinem ersten Jahr als Junior in der Weltelite sicherte er sich bereits zwei Podiumsplätze, einen bei seinem ersten (!) World Cup in Lourdes und einen bei der Weltmeisterschaft in Andorra. Auf GT Bicycles kann er weiter durchstarten.


„Es ist wirklich großartig, die Chance zu bekommen eine so tolle Marke wie GT repräsentieren zu dürfen. Als Junior in ein Team mit Fahrern und Mechanikern zu kommen die so viel Erfahrung haben ist aufregend! Ich werde so viel von meinen neuen Teamkollegen lernen. Ich bin das Fury das letzte Jahr schon gefahren und es ist ein Bike auf dem ich meine Limits noch weiter pushen kann und ich kann den ersten World Cup kaum erwarten!“


 

 

Martin Maes

Martin Maes ist ein wahres Multitalent. Er konnte in der EWS sowie im Junior World Cup beweisen, dass er die Podiumsplätze jetzt schon abonniert hat und das auch weiterhin vor hat. Er war letztes Jahr bereits schon gemeinsam mit den Athertons unterwegs und kennt das Erfolgspotential der GT Bikes ganz genau.


„Ich bin sehr stolz darauf, diese große Chance zu bekommen die nächsten 3 Jahre weiterhin mit GT arbeiten zu dürfen. GT hat mich von Anfang an gemeinsam mit Atherton Racing immer unterstützt. Die Marke hat super Bikes in den letzten Jahren entwickelt und ich kann es kaum erwarten noch mehr in diesem Programm involviert zu sein. Ich werde sehr focussiert auf die EWS sein, aber auch ein paar Downhill World Cups und Dual Rennen fahren. Ich bin begeistert!“


 

 

Anneke Beerten

Die erste Königin der Gravity Welt oder auch – Queen of Crankworx! Die Niederländerin hat es trotz ihrer Herkunft aus dem Land unterm Meeresspiegel geschafft, in der EWS konstante Top-Platizerungen einzufahren. Ihr vielseitiges Talent ist einzigartig. Nächstes Jahr mit GT kann sie ihren royalen Titel verteidigen.


„Schon als kleines Mädchen als ich noch BMX Rennen gefahren bin, war ich ein Fan von GT. So viele legendäre Fahrer wie Gary Ellis, Dale Holmes und Corine Dorland waren meine Helden. Ich erinnere mich, dass ich ein Poster von Gary Ellis in meinem Zimmer hängen, Dale Holmes hat mir eins seiner GT World Champs Trikots geschenkt. Im Mountainbiken ist die Liste von Fahrern, die auf GT Medaillen gewonnen haben, endlos. Und wie ihr euch vorstellen könnt freue ich mich richtig darauf, Teil dieser legendären Marke zu sein und kann es kaum erwarten mein Trikot anzuziehen!“


 

 

Rachel Throop

Rachel Throop ist in den USA eine erfolgreiche Enduro-Sportlerin und wurde dabei bereits von GT Bicycles unterstützt. Jetzt wagen beide den nächsten Schritt, sie wird für GT Factory Racing die EWS in Angriff nehmen und unter Beweis stellen, dass sie weltweit erfolgreich sein kann.


„Meine Zusammenarbeit mit GT in der nächsten Saison weiter zu führen und Teil des Factory Racing Teams zu sein ist ein Traum, der wahr geworden ist! Die reiche Geschichte legendärer GT Mountainbike- und BMX-Athleten ist beeindruckend und ich fühle mich geehrt, auf der Liste der Fahrer des GT Factory Racing Teams 2016 stehen zu dürfen.“