Pumptrackfreunde aufgepasst: am 14. Juli macht die Red Bull Pump Track World Championship auch in Deutschland halt, genauer gesagt im hessischen Groß-Umstadt. Damit versuchen die Veranstalter Pumptracks zur Bewegungsförderung einzusetzen. 

Pressemitteilung

Pumptracks zur Bewegungsförderung und World Champs in Groß-Umstadt

Bis zu 220 Athleten (110 Damen & 110 Herren) werden am 14. Juli in diesem actionreichen
Sport um Sekunden ringen und um das begehrte Ticket zum Red Bull Pump Track World Final am 07. September kämpfen. Da werden dann die besten Pumptrack-Fahrer der Welt gekürt.

Bei der Pumptrack World Championship in Großumstadt kann man sich für das große Finale mit den weltbesten Pumptrack Fahrern in Lenzerheide qualifizieren

Pumptracks als Antwort auf Bewegungsmangel

Pumptracks sind eine äußerst sinnvolle Antwort auf Bewegungsmangel – eine der größten
Herausforderungen unserer Zeit. Die Bewegungserfahrung hat positive Auswirkungen auf die Beweglichkeit, das Herz-Kreislauf-System und die Psyche. Die Anlagen im österreichischen Wals bei Salzburg und in Neunkirchen wurden mit Rundenzählern versehen. Man kam auf zurückgelegte Strecken von je ca. 25.000 km –

„das entspricht 104 Tagen medienfreier Beschäftigung an der frischen Luft und den Kalorien von 4.000 BigMacs“

– wie Kai Siebdrath von Velosolutions erläutert.

Bereits nach kürzester Zeit wurden auf den Pumptracks in Wals bei Salzburg und in Neunkirchen je ca. 25.000 km
zurückgelegt – das entspricht 104 Tagen Aktivität ohne Mediennutzung und 4.000 BigMacs. Grafik: Kai
Siebdrath/Velosolutions