Der sechste Deutsche Meistertitel

Ich konnte die Zeitqualifikation auf der sehr schnellen und anspruchsvollen Strecke mit 1:08min. gewinnen. Knapp dahinter Raphaela Richter und Franziska Meyer. Das Finale wurde unter Flutlicht am späten Abend ausgetragen und die Spannung und Aufregung war für mich kaum mehr auszuhalten nach so langem Warten. Ich konnte den Start gewinnen, mich in der ersten Kurve durchsetzen und die Führung bis ins Ziel halten. Es war ein wahnsinniges Gefühl diese Meisterschaft nach den ganzen Strapazen der letzten 2 Jahre zu gewinnen, vor allem bei der starken Konkurrenz. Wie es nun für mich weiter geht kann ich noch nicht sagen. Eigentlich sollte ich mit meiner Handverletzung keine Wettkämpfe fahren aber wer weiß, ob ich nicht schon zur Weltmeisterschaft dieses Jahr im Juli nicht schon wieder schwach werde 😉

Glückwunsch und viel Erfolg für die Saison

Weitere Informationen über Steffi findest du hier auf ihrer Webseite.