3 Länder, 3 Leckerbissen – die Rasenmäher eröffnen erneut das Jagdrevier für Bike-Feinschmecker: Die Anmeldung für den ersten Stopp der Trailjagd-Trilogie 2019 ist eröffnet und die Startplätze werden dort nach dem Losverfahren vergeben. Hier gibt es nähere Details sowie die Video-Highlights von 2018.   

Trailjagd-Trilogie 2019

Am 1. Februar wurde die Anmeldung zu allen drei Events bereits eröffnet. Die Startplätze für die beiden Trail-Jagden in Arosa Lenzerheide und Gröden werden nach dem „First come, first serve“-Prinzip vergeben. Nur in Sölden gibt es dieses Jahr ein Anmeldefenster bis zum 28. Februar. Per Losverfahren werden dann 600 glückliche Schnitzeljäger gezogen, die an der Jagd in Sölden teilnehmen dürfen.

Das Jagdprinzip

Ein Triple an Feinschmecker-Kulinarik mit Feinschmecker-Trails: Das Jagdprinzip ist bei allen drei Events gleich: Nach dem Startschuss am Berg müssen die 2er-Teams ihre Trail-Routen selbst wählen, die Checkpoints finden, heikle Missionen erfüllen und fleißig Stempel sammeln. Gefordert sind dabei taktisches Geschick, gute Orientierung und beste Laune. Den ganzen Tag über gibt es Leckerbissen für die Augen mit sensationellen Bergaussichten und natürlich stärken unterwegs urige Hütten mit ihren Schmankerln.

Heikle Missionen und sportlicher Trailspaß stehen auf dem Programm der Schnitzeljagd ganz oben

Im Ziel treffen sich alle Biker zur großen Party samt Siegerehrung mit Schnitzel-, Knödel-, und Hörnli-Pokalen für die Gewinner in den Kategorien Damen, Herren, Mixed. On top werden unter allen Teilnehmern wertvolle Sachpreise der Partner und Sponsoren verlost. Abends wird es bei der SRAM Jam Party mit besten Beats und Live Music nochmal satt schweißtreibend.

Die traumhaften Trails von Sölden, Gröden und Arosa sorgen zudem für noch mehr Spaß auf dem Bike | Foto: Christoph Bayer

Einen ausführlichen Bericht des 2017er Events von Alexa und Claire findest du hier.

Was euch bei den einzelnen Terminen erwartet, erfahrt ihr inkl. Video-Rückblick zu jedem Event auf den nächsten Seiten.