Propain geht 2019 mit seinem Nachwuchs-Team in die dritte Saison und fokussiert dabei zusammen mit Marcus Klausmann die Förderung der Nachwuchstalente. In diesem  Zuge erfolgte auch eine Umbenennung der bisherigen PROPAIN GRAVITY KIDS in die PROPAIN TALENT FACTORY.

PROPAIN TALENT FACTORY: Propain fokussiert seine Nachwuchsförderung für 2019

In den vergangenen beiden Saisons hatte Propain sein Nachwuchsförderungs-Programm in der Breite aufgestellt und insgesamt 10 Kids gefördert. Für die Saison 2019 legen Marcus Klausmann (Coach) und David Mörs (Team-Manager) bei der PROPAIN TALENT FACTORY jedoch einen stärkeren Fokus auf das Racing und die individuelle Leistungsentwicklung. Dazu wurde der Kader bewusst auf sechs aussichtsreiche Talente reduziert.

Die Mehrheit der Fahrer/innen der PROPAIN TALENT FACTORY stammt dabei aus dem bisherigen PROPAIN GRAVITY KIDS Team. Mit Modibo Kanoute (DE) und Jordi Hart (UK) gibt es jedoch auch zwei (Neu-)Zugänge im Team. Modibo hatte das Interesse durch einen 8. Platz in der U17 Gesamtwertung des Downhill Cups, in seiner ersten Rennsaison, auf sich gezogen. Der schnelle Brite Jordi ist zudem kein Unbekannter, da er bereits im ersten Jahr der PROPAIN GRAVITY KIDS an Bord war und vergangene Saison ebenfalls in England mächtig durchgestartet ist. Insgesamt besteht das Team für 2019 somit aus folgenden Fahrern/innen:

  • Moritz Jungaberle, U13
  • Felix Hug, U13
  • Emil Keller, U15
  • Melina Bast, U15
  • Jordi Hart, U15
  • Modibo Kanoute, U16

Je nach Altersklasse werden die Kids auf dem Yuma, Tyee Carbon oder Rage Carbon unterwegs sein.

Die Arbeitsgeräte der Nachwuchstalente: Propain Yuma, Tyee Carbon oder Rage Carbon.

Auf der nächsten Seite gibt es die Talente in Action zu sehen.