Das CUBE Global Squad geht 2019 mit zwei neuen Fahrern an den Start des Downhill World Cups: Phil Atwill und Gaëtan Vigé verstärken Max Hartenstern im Team. 

CUBE Global Squad 2019

Seit CUBE 2016 sein Downhill-Programm ins Leben gerufen hat, ist das ganze Projekt ein gutes Stück vorangekommen. Nach drei Jahren, unzählig gefahrenen Kilometern und zwei verschiedenen Radgrößen, freut sich das Team jetzt die neuen Fahrer für 2019 bekannt zu geben.
Der Deutsche Max Hartenstern bildet zusammen mit Phil Atwill und Gaëan Vige das Cube Global Squad 2019. Das Team wird alle Stationen des UCI Downhill World Cups und weitere ausgewählte europäische Downhill-Rennen bestreiten.

Wie schon im Vorjahr fährt das Team auch 2019 den Cube Two15 29er mit der Ausstattung der langjährigen Sponsoren: CUBE, Bliss Protection, Magura, Fox, Schwalbe, Race FAce, 100%, CapGo, MRP, SDG, Crankbrothers und Juice Lubes.

Das Team steht fest! Phil Atwill und Gaëtan Vigé ersetzen den Neuseeländer Matt Walker im Cube Global Squad 2019.

Max Hartenstern

Max Hartenstern gilt nach wie vor als große Deutsche Hoffnung im Downhill Weltcup.

 

  • Geburtstag 06.03.1999
  • Nationalität Deutsch
  • Lieblingszitat „Ride or die”
  • Darum fährst du Downhill Ich bike einfach gern, ich kann mir nicht helfen, es ist einfach mein Ding.
  • Lieblings-Bikespot Ich bin nicht super wählerisch – ich mag es nur schnell und schwierig.
  • Das motiviert dich Bis jetzt mein ständiger Wille schneller zu fahren.
  • Was hörst du für Musik? Derzeit? Misconduct – Ready To Go
  • Karriere-Highlight 3. Platz bei den Weltmeisterschaften Cairns/Australien 2017
  • Lieblingsfilm Earth
  • Fun Fact Hasst Mathe, liebt YouTube und weiß, wie man jagt – nur durch Videos

„Es ist meine mittlerweile dritte Saison mit Cube. Langfristige Geschäftsbeziehungen sind zwar etwas aus der Mode gekommen, besonders in der heutigen schnelllebigen Zeit. Ich bin aber mit vielen Jungs von Cube befreundet und das macht es unglaublich gut. Mit Phil und Gaëtan im Team wird es definitiv eine höllische Show werden – vertraut mir, diese Jungs sind absolute Maschinen! Die Rennsaison 2019 steht in den Startlöchern und ich habe in den letzten zwei Jahren viel Zeit auf dem Cube Two15 verbracht: Ich bin stark, gesund und bereit, die ganze Saison über in die Top 30 zu fahren!”

 – so Max Hartenstern.

Phil Atwill

2018 war größtenteils verletzt, ist aber trotzdem an den Start gegangen. Man darf gespannt sein, wie er abschneidet, wenn er gesund bleibt!
  • Geburtstag 11.01.1995
  • Nationalität Britisch
  • Lieblingszitat „Work hard, play hard”
  • Darum fährst du Downhill Ich liebe es – es ist einfach mein Traum!
  • Lieblings-Bikespot Pelion, Nord-Griechenland
  • Das motiviert dich Ich liebe, was ich tue, und ich weiß, wozu ich fähig bin. Ich möchte mir selbst beweisen, wie weit ich kommen kann.
  • Was hörst du für Musik? Ich mag ein bisschen von allem, aber ich habe in letzter Zeit viel aus den 90ern gehört.
  • Karriere-Highlight 5. Platz in Lenzerheide 2017
  • Lieblingsfilm Wolf of Wall Street
  • Fun Fact Hasst Tabellen, weiß, wie man auf Griechisch flucht und ist der Heimwerker-King.

Phil ist bekannt für seinen strahlenden Charakter auf und abseits des Bikes. Er ist vor kurzem nach Griechenland gezogen, um das ganze Jahr über fast perfekte Bike-Bedingungen zu genießen. Die meiste Zeit angenehme Temperaturen klingt ziemlich vielversprechend, wenn man es sich zum Ziel gemacht hat, die ganze Saison über zu trainieren. Er hat ein unglaublich hohes Tempo und eine beträchtliche Anzahl von Top 10-Ergebnissen im UCI Downhill World Cup in den letzten Jahren – wurde 2018 jedoch durch eine Kreuzband-Verletzung und die anschließende Regeneration abgebremst. Völlig genesen und topfit ist er hungrig nach mehr!

„Ich wusste, dass Cube eine große Firma ist, aber nachdem ich hier gewesen bin, wurde mir erst klar, wie riesig es ist. Alles glänzt, ist super aufgeräumt und alle sind wahnsinnig professionell, sodass alles reibungslos funktioniert. Ich möchte zeigen, was ich kann, und ich denke, die Strukturen werden mir dabei wirklich helfen. Wenn ich nach bestem Wissen und Gewissen bike, werde ich hier richtig glücklich sein. Ich freue mich wirklich darauf.”

 – so Phil Atwill.

Details zu Gaëtan Vigé folgen auf der letzten Seite.