Komponentenhersteller E*Thirteen bringt mit der TRS Race eine interessante Kassette auf den Markt, mit der man einer 12-fach Schaltung ordentlich Konkurrenz machen kann – trotz nur 11 Ritzel.

E*thirteen TRS Race Kassette

Mit der Abstufung 9-46 wird eine sehr große Bandbreite von 511 Prozent und damit 11 Prozent mehr als bei der Sram Eagle mit 10-50 erreicht. Die Kassette besteht aus zwei Teilen, die mit einem Lockring miteinander verbunden werden. Der Block mit den drei großen Ritzeln aus Aluminium wird mit einem Innenlagerschlüssel und dem mitgelieferten speziellen Tool auf den „normalen“ XD-Freilauf geschraubt. Der zweite Block mit den acht Stahlritzeln rastet mithilfe einer Kettenpeitsche daran ein. Mit der Montageanleitung und den angebrachten Hilfen geht das schnell und simpel.

Die drei größten Ritzel bestehen aus Aluminium und werden mit dem XD-Freilauf verschraubt, anschließend werden wiederum die restlichen Stahlritzel durch ein Gewinde mit den Aluritzeln verbunden

Umschlingung und eventuell Anschläge neu eingestellt, und Sram wie Shimano-Schaltwerk wechseln die Gänge auf der TRS Race erstaunlich smooth und präzise, selbst unter Volllast. Manch einer mag sich an den großen Gangsprüngen stören oder den Preis als zu hoch erachten. Angesichts dessen, dass man mit der Kassette quasi die neueste Schaltungsentwicklung mitgehen kann, ohne den gesamten Antrieb austauschen zu müssen, ist die TRS Race sogar ein Schnäppchen und ganz und gar keine Verlegenheitslösung.

Key Facts

Schaltszufen: 11
Bandbreite:
511 %
Kompatibiltät:
 mit jedem herkömmlichen XD-Freilauf
Abstufung: 9-10-12-14-17-20-24-28-33-39-46
Gewicht: 287 Gramm

Preis: 369,99 Euro

Das Produktvideo gibt es auf der nächsten Seite.