Jahrelang konnte der FOX Flux überzeugen. Jetzt hat der amerikanische Bekleidungsspezialist den Helm dennoch überarbeitet und wir haben die Neuauflage bereits getestet. 

FOX Flux Testbericht

Der Flux war ab 2006 mit seinem ursprünglichen Design State of The Art und Bestseller über Jahre. Ab 2018 setzt der Flux neue Maßstäbe in Sachen Design und Performance, um an die alten Erfolge anzuknüpfen.

Der Flux ist mit dem bewährten MIPS Schutzsystem ausgestattet.

Im Einsatz

Der Flux sitzt bequem und ohne zu Drücken auf unserem Testkopf und ist dank dem großen Verstellknopf selbst mit Handschuhen gut und schnell fixiert. Dazu kann das 300°-Rückhaltesystem am Hinterkopf in vier Stufen in der Höhe verstellt werden. Der Kinnriemen liegt seitlich gut an und auch der magnetische Fidlock-Verschluss ist problemlos mit Handschuhen zu öffnen und schließt mit einem hörbaren „Klack“. So angepasst wackelt der Helm auch auf holprigen Abfahren nicht. Der Flux ist auch mit Goggle tragbar, in der obere „Rille“ am Hinterkopf kann man gut das Band positionieren. Dank stufenlos höhenverstellbarem Visier kann die Goggle in der Pause einfach nach oben geschoben werden.

Features

  • 300 Grad-Rückhaltesystem
  • Variozorb EPS für verbesstere Stoßdämpfung
  • großer Verstellknopf
  • vollständig verstellbares Visier
  • Fidlock Kinnverschluß

Specs

  • Farben gelb, weiß, schwarz, rot
  • Gewicht 390 Gramm
  • Größen XS-S / S-M/ L-XL
  • Preis 145,- Euro

Das Fazit folgt auf der nächsten Seite.