Letztes Wochenende fand mit dem iXS GDC Thale 2016 das letzte Rennen des deutschen Cups aus. Christian Textor und Nina Hoffmann verewigten sich als Gewinner der Gesamtwertung 2016.  

Bereits seit einigen Jahren findet traditionsgemäß der iXS German Downhill Cup in Thale seinen Saisonabschluss. Die nördlichste offizielle Downhillstrecke Deutschlands gehört zwar sicherlich nicht zu den allerschwierigsten und insbesondere steilsten der Serie, aber trotzdem oder gerade deshalb legt sich die Organisationscrew um den Bode-Bike-Thale.v. jedes Jahr aufs Neue ins Zeug und präsentiert ein Rennen mit einem volksfestartigen Flair und extrem vielen Zuschauern.

In Thale hat sich viel getan. © Racement

In diesem Jahr musste man aufgrund von Bauarbeiten im ehemaligen Zielgelände noch einmal extra zaubern und verlängerte die Strecke im unteren Bereich, um zu einem neuen geeigneten Platz zu gelangen. Naja es ist wie es ist, manch einem ist es für ein Downhillrennen vielleicht zu flach, aber andererseits gibt es auch Teilnehmer, die dem etwas abgewinnen können, nicht umsonst haben sich für das Rennen knapp 40 Starterinnen in der Open Women Klasse angemeldet. Am Ende macht es die Mischung in der Serie und die war auch in diesem Jahr sicherlich wieder ziemlich breit aufgestellt.

Beste Bedigungen

Am Sonntag wurden die Fahrer erneut mit bestem Wetter empfangen. Nicht verwunderlich also, dass man auch im Hinblick auf die Zuschauer wieder von einem „vollem Haus“ sprechen konnte. Die Strecke war wie schon in den letzten Jahren gut gefüllt und somit wurde den Fahrern eine perfekte Atmosphäre geboten.

Mit einem Endurobike war man ganz gut bedient dieses Wochenende. © Racement

In der Pro Masters Klasse sicherte sich Daniel Jahn (GER – Nicolai BikeBauer) den Tagessieg und zugleich den ersten Platz in der diesjährigen Gesamtwertung. Benjamin Herold (GER – Giant Germany Off-Road Team), der Seriensieger vom letzten Jahr, wurde in Thale Zweiter, in der Gesamtwertung allerdings nur hinter Christian Müller (GER – NOX Cycles) Dritter.