Review: YT Capra CF Pro – Eierlegende Wollmilchsau auf Steroiden?

Wir haben das YT Capra CF Pro hart ran genommen und auf Herz und Nieren getestet. Was dabei raus gekommen ist, erfährst du in unserem Testbericht mit fetter Action-Galerie!

Als YT im Frühjahr 2014 das Capra präsentierte, fühlte es sich so an, als würde das MTB-Internet explodieren. Auf jeder Seite, jedem Blog und in jedem Forum wurde das Capra positiv besprochen, woraufhin viele augenblicklich ihr Sparschwein schlachteten, um sich schnellstmöglich in die Warteschlange der Vorfreudigen einzureihen.
Heute, zwei Jahre später, ist es um das Capra ein bisschen ruhiger geworden und der mediale Hype ist auf ein anderes Bike von YT übergesprungen. Nichtsdestotrotz ist das Capra immer noch da und auch weiterhin ein überaus schickes und interessantes Bike, sodass wir uns eins davon näher anschauen wollten.

Das Capra CF Pro richtet sich an alle, die sich zwischen Downhill und Enduro nicht entscheiden können.
Das Capra CF Pro richtet sich an alle, die sich zwischen Downhill und Enduro nicht entscheiden können.

Das YT Capra CF Pro im Test – Ausstattung

Die Wahl fiel auf die abfahrtsorientierteste Version, welche sich in giftigem Grün zeigt und deren Ausstattung und Set-up klar definiert, in welche Richtung der Trail führt: nämlich ganz eindeutig steil nach unten. An der Front hobelt sich eine Fox 36 Float Factory mit 180 Millimeter Federweg gen Erdmittelpunkt und am Heck sind es die 170 Millimeter, die dem Weg dorthin den Schrecken nehmen.

Zwei Charaktere in einem Rad – als Dr. David Banner bergauf, als Hulk wieder bergab - die Farbe passt
Zwei Charaktere in einem Rad – als Dr. David Banner bergauf, als Hulk wieder bergab – die Farbe passt