Anfang des Jahres haben wir uns ein Wochenende lang die Bikeparks im Harz genauer angeschaut. Beginnen wir mit dem ErlebnisBocksBerg, besser bekannt als Bikepark Hahnenklee.

Der Bikepark Hahnenklee existiert schon seit geraumer Zeit, ist aber 2012 von der GmbH „ErlebnisBocksBerg“ übernommen worden. Unter diesem Namen wurde dann ein Lift gebaut, zu dem noch ein Zweiter hinzu kam. Die Streckenbau- und Pflege wurde in die Hand genommen und man begann, den Bikepark zu vermarkten.
So ist Hahnenklee heute der Bikepark, der die meisten Strecken und Sessellift-Betrieb im Harz zu bieten hat.

Der Sessellift für die Bikepark Besucher schlängelt sich genau neben der Gondel her.
Die Bocksberg Hütte ist ein gemütlicher Platz zum Einkehren

Bikepark Manager Conrad Davies betreute unsere Reise nach Hahnenklee, der extra aus Südafrika für seine Skills eingeflogen wurde und sich gemeinsam mit einem kleinen Team um den gesamten Bikepark kümmert und alles was dabei anfällt.

Als wir ihn fragten, was den Bikepark Hahnenklee besonders ausmacht, war seine Antwort ganz klar: Dieser Bikepark hat für jeden was im Angebot. Ein familienfreundlicher Ort, der für jeden etwas zum Spaß haben bereit hält, vom waschechten Downhiller über die ambionierte Freeriderin bis zum Neuling in der Bikeparkwelt. Jeder hat hier einen Platz zum austoben und dazu lernen.