Der amerikanische Hersteller erweitert sein Portfolio um ein vollgefedertes E-MTB: Das Cannondale Cujo Neo 130. Entwickelt für maximalen Spaß auf Trails soll es mit seinen 130 mm Federweg das volle  Potential aus dessen Fahrern herauskitzeln. Hier gibt es alle Details.

Cannondale Cujo Neo 130

Entwickelt für maximalen Spaß auf Trails, höchste Vielseitigkeit und ein Fahrverhalten, das das Selbstbewusstsein stärken soll. Der amerikanische Hersteller präsentiert das brandneue Cannondale Cujo Neo 130 mit moderner Geometrie und 130 mm Federweg.

Das Cujo Neo 130 ist mit 130 mm Federweg und dem Shimano Steps E8000 ausgestattet

Der Rahmen wurde auf Grundlage des SmartForm C2-Aluminiums von Cannondale entworfen und komplett um den Shimano Steps E8000 Motor konzipiert. Grundgedanke hinter dem Cannondale Cujo Neo 130 ist es den Fahrern längere und härtere Ausfahrten auf Trails zu ermöglichen. Dank kraftvollem Motor mit Trail-Modus und dem robusten Akku mit einer Kapazität von 504 Wh soll dabei nichts mehr im Wege stehen. Zwecks der Optik und dem Schutz des Akkus wurde dieser im Unterrohr integriert und zusätzlich mit einer voll abgedichteten Abdeckung vor Umwelteinflüssen geschützt.

Hohe Vielseitigkeit, ein selbstbewusstseinsförderndes Fahrverhalten und maximaler Fahrspaß stehen bei Cujo Neo 130 im Vordergrund

Die Antriebseinheit ist ebenso durch einen robusten Unterfahrschutz geschützt. Die Zugführung erfolgt bei Cujo Neo 130 modular und erlaubt dem Fahrer die interne Kabelführung nach Belieben anzupassen. Auch für eine Trinkflasche hat Cannondale ausreichend Platz gelassen, um genügend Flüssigkeit auf langen Touren mitführen zu können.