Zwei neue Reifen vereinen ihre Stärken für die Herausforderungen moderner Cross Country-Tracks: Schwalbe Racing Ray und Racing Ralph. Der neue Racing Ray fürs Vorderrad und die Neuauflage des Racing Ralph am Hinterrad. Hier gibt es alle Infos zur neuen ReferenzKombination für Cross Country.

Schwalbe Racing Ray und Racing Ralph

Cross Country hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Sprünge, Richtungswechsel, Rampen und Wurzelpassagen folgen in rascher Taktung, die Tracks werden technisch immer anspruchsvoller und schneller.

Auch der Racing Ralph hat ein vollkommen neues Profil bekommen, das besonders schnell und vielseitig sein soll

„Die Reifen für diese modernen Strecken müssen besonders leicht rollen und dennoch zuverlässig und haltbar sein. Das Profil muss auf unterschiedlichsten Böden bei allen Wetterbedingungen tadellos funktionieren. Kurvenführung, Beschleunigung, Grip, Rollwiderstand und Bremsleistung sollen perfekt austariert sein“

 – betont Markus Hachmeyer, Senior Product Manager MTB-Reifen.

„Die perfekte Lösung war nur möglich, indem wir spezielle Reifen für Vorder- und Hinterrad entwickelten.“

Der brandneue Racing Ray hat ein sehr aggressives Profil um die Richtung vorzugeben

Und so spielen die neuen Reifen erst im Team ihre Vorteile voll aus: Racing Ray ist ein Vorderradreifen mit exzellenten Führungseigenschaften, während Racing Ralph am Hinterrad für Tempo und Traktion sorgt. Die neuen Cross Country-Brüder haben zwar sehr unterschiedliche Profile, aber bei beiden setzt Schwalbe eine Neuauflage der abgerundeten Stollen ein, die schon das Fat Albert Duo erfolgreich machten. Das Besondere daran: Sie
können Kräfte aus jeder Richtung in ein kontinuierliches Fahrgefühl umsetzen und den Reifen sehr berechenbar machen.

„Fehler verzeihen die Reifen gutmütig. Brechen sie doch einmal aus, lassen sie sich schnell wieder einfangen“

 – erläutert Markus Hachmeyer.

Die Reifen im Detail folgen auf den nächsten Seiten.