Im Mountainbikesport gibt es nichts Schöneres als ein Bike, das selbst in den ruppigsten Passagen keinen Mux von sich gibt. Doch wie erreicht man das? Hier erfährst du einige Tricks, die dein Bike leise machen.

Jeder der schon mal bei einem hochkarätigen Enduro oder Downhill Rennen war, hat vermutlich festgestellt, dass die Bikes der Profis nahezu lautlos sind. Beim eigenen Bike sieht das meist anders aus: Bei jeder noch so kleinen Unebenheit ertönt eine scheppernde Geräuschkulisse, bei der sich selbst weit entfernte Menschenansammlungen direkt umdrehen. Allerdings gibt es ein paar kleine Tricks, mit denen du dein Bike deutlich leiser machen kannst.

Tricks, die dein Bike leise machen

Kettenschlag dämpfen

Kettenschlagen ist die wahrscheinlich häufigste Ursache für einen hohen Geräuschpegel am heck deines Mountainbikes. Sehr verbreitet ist hierfür die Verwendung eines alten Schlauches, der um die Kettenstrebe gewickelt wird. Allerdings ist das keine besonders ansehnliche Abhilfe und zerstört vielmehr die Optik deines sonst so durchgestylten Bikes. Eine deutlich schönere Variante bietet der Hersteller Marsh Guard mit seinem sogenannten Slapper Tape. Anstatt nur die Kettenstrebe zu schützen, wird damit auch der Kettenschlag gedämpft und verleiht so ein beträchtlich angenehmeres Fahrgefühl. Du solltest allerdings nicht nur die Kettenstrebe damit abkleben, sondern bringe es an allen Stellen deines Bikes an, wo die Kette auf dem blanken Metall auftreffen könnte.

Das Slapper Tape lässt sich an jeder Stelle deines Hinterbaus dank 3M Kelbestreifen fest anbringen