Tipps und Tricks, die das Leben und die Wohnung eines Mountainbikers (und deren Mitbewohner) organisierter machen: Fünf Lifehacks.

Die Wohnung eines Mountainbikers quillt manchmal über vor Equipement und Zubehör und kann, schlecht organisiert, zu einem echten Problem und Streitfall mit den Mitbewohnern werden. Nicht anders ist es, wenn man das Rad in der Wohnung hat oder vollkommen eingesudelt von der Tour eine Dreckschneise zur Dusche hinterlässt.
Wir haben 5 Lifehacks für dich, die dein Leben (und das deines Mitbewohners) leichter machen.

Trinkflaschen organisieren

Trinkflaschen vermehren sich in vielen Biker-Haushalten oft unkontrolliert. Und sobald mehrere beisammen stehen und man nur eine leicht anstöst, entwickelt sich ein Domino-Effekt und alle fallen um. Abhilfe schafft hier ein Bierkasten.

Trinkflaschen lassen sich in einem Bierträger organisieren.

Die Einteilung im Bierträger ist passgenau für Radflaschen. Mit je zwei Schrauben und Beilagscheiben an der Wand befestigt, sind bis zu 20 Flaschen so immer sortiert und können nach dem Waschen trocknen. Die Flaschendeckel finden Platz in einem Hängekorb von Ikea, der ebenfalls genau auf den Rand des Bierträgers passt.

Die Kosten für diesen Lifehack sind gering, lediglich das Pfand für den Bierkasten und der Observatör Hängekorb von Ikea für 3,99 Euro.