Rahmen überprüfen

Besonders der Hinterbau eines Mountainbikes wird stark belastet und hier treten die meisten Defekte auf

Der Rahmen bildet das Herzstück eures Bikes und sollte in jedem Fall vollkommen funktionstüchtig sein. Als aller erstes solltet ihr den Rahmen auf Risse, Dellen und ähnliche Beschädigungen überprüfen. Hierbei ist jedoch zu unterscheiden, ob es sich um ein Carbon oder Aluminiumrahmen handelt: Bei einem Alurahmen, der zum Beispiel am Unterrohr eine kleine Delle aufweist, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Allerdings ein Carbonrahmen, der eine Delle oder einen Riss hat, ist Reif für die Tonne!

Auch an der Innenseite können sich Risse an der Schweißnaht verstecken

Alurahmen:
Überprüft stark belastete Stellen, wie Kettenstreben, Sitzstreben und Steuerrohrbereich besonders an den Schweißnähten auf Risse

Risse in Carbonrahmen sind oft schwer zu erkennen. Überprüft den Rahmen sorgfältig nach Rissen im Lack an den üblichen Stellen, wie Hinterbau, Tretlager, Sitzrohr und im Steuerrohrbereich

Carbonrahmen:
Bei Carbonrahmen ist die Sache schon etwas heikler. Hier besteht meist nur die Möglichkeit den Rahmen auf kleine Haarrisse zu untersuchen, die schwer zu erkennen sind. Also behutsam und genau hinschauen!