SAG bzw. Negativfederweg

Von dem Begriff SAG oder Negativfederweg hat bestimmt jeder schon einmal gehört. Doch was bedeutet er? Der SAG gibt an wie viel Federweg du mit deinem Körpergewicht inkl. Ausrüstung prozentual vom Gesamtfederweg komprimierst. Mithilfe der Federrate bzw. des Luftdrucks lässt sich dieser bei Federgabel und Dämpfer anpassen.  Egal ob der SAG zu gering oder zu hoch ist, du wirst nie die volle Performance deines Fahrwerks ausschöpfen können: Ist er zu gering, dann wird sich dein Bike instabil anfühlen und dich extrem viel Kraft kosten. Ist er wiederum zu hoch, wirst du sehr häufig einen Durchschlag bemerken, da das Fahrwerk laufend zu tief im Federweg steht. Die richtige Federrate und ein sinnvoller SAG sind also grundlegende Dinge, die darüber hinaus essentiell für die folgenden Punkte sind.

Die meisten Modelle verfügen über einen Sag-Indikator, der das Einstellen des richtigen Luftdrucks erleichtert

Empfohlener SAG:

Federgabel Dämpfer 
ca. 25 % ca. 30 %

 

Hier erfährst du wie du den SAG korrekt einstellst: